Das Wattespiel

Beschreibung:

Hier muss versucht werden Wattebäusche ohne zuhilfenahme der Hände nur mit der eigecremten Nasenspitze von A nach B zu tragen und abzulegen.

Was wird benötigt ?

Jede Menge Watte, Fettcreme oder Vaseline, zwei einfache Gefäße und eine Stoppuhr.

Aus der Watte werden kleine Wattebäusche geformt, die dann in eine der Schüsseln gefüllt werden und auf der Startlinie der Strecke aufgestellt wird. Die zweite Schüssel stellt man leer am Zieleingang auf.

Ablauf:

Die Spieler werden zunächst paarweise aufgestellt und das vorderste Paar erhält etwas von der fettigen Creme auf die Spitze der Nase. Erklingt das Startsignal, so setzt einer der eingecremten Spieler sich einen Wattebausch auf die Nase, wo dieser dank der Fettcreme relativ gut haften bleibt. Nun muss er seinem Partner den Wattebausch an dessen Nase übergeben, ohne die Hände oder sonstige Hilfsmittel in Anspruch zu nehmen. Ist dieser Akt vollzogen, so muss die zweite Person sich nun auf den Weg zur zweiten leeren Schüssel machen und die Watte darin abschütteln. Gelingt das nicht und die Watte fällt daneben, so muss der Spieler den Wattebausch erneut mit der Nase aufnehmen allerdings ohne Benutzung der Hände, um diesen zu versuchen nunmehr gezielter in der Schale abzuschütteln. Der Spielablauf wird per Stoppuhr gemessen und wer am Schluss die meiste Watte in seiner Schüssel zu verzeichnen hat, hat letztendlich das Spiel gewonnen.

Tipps für das Spiel: Eventuell immer wieder die Nase ordentlich mit fettiger Creme eincremen, desto besser hält die Watte, allerdings aber auch nicht zu viel, damit diese am Ziel noch gut abgeschüttelt werden kann. Das Spiel kann genauso als eine Art Staffel durchgeführt werden je nach Wunsch und Geschmack des Ausrichters.
Die teilnehmenden Damen sollten allerdings ihre Pumps auf die Seite stellen, um das Ziel heil zu erreichen und den Männern ist anzuraten das taillierte Sakko abzulegen, um sich bestmöglich bewegen zu können.